Aktuelles

9. Juli 2021 – Legal
Zur Umlage der Reinigungskosten für Treppenhaus

Das Amtsgericht Brandenburg a. d. Havel entschied, dass die Kosten für die Reinigung des
Treppenhauses auch dann auf einen Wohnungsmieter anteilig umzulegen sind, wenn dieser
nur die Kellertreppe nutzt. Eine nach der tatsächlichen Nutzung differenzierende Umlage sei
nicht praktikabel (Az. 31 C 295/19).


Im vorliegenden Fall klagte der Vermieter einer Wohnung im Jahr 2019 gegen seine Mieter u.
a. auf Zahlung noch offener Betriebskosten. Diese weigerten sich u. a., sich anteilig an den
Kosten für die Reinigung des Treppenhauses zu beteiligen. Sie würden nur die Kellertreppe
nutzen. Das Amtsgericht Brandenburg entschied zu Gunsten des Vermieters.